Adventure Race Schwarzwald 2011 erfolgreich gestartet!

Trotz des neunten Adventure-Elements, das an diesem Tag in Strömen vom Himmel rauschte, ist am 17. Juli 2011 das dritte Adventure Race Schwarzwald erfolgreich gestartet. Gemeinsam mit den einheimischen Athleten gingen in Münstertal südlich von Freiburg erneut viele Nationen an den Start (unter anderem Sportler aus Italien, Schweden, Frankreich und den USA), die dem widrigen Wetter trotzten und sich auf der Strecke insgesamt acht Adventure-Elementen plus heftigem Regen und Wind stellten.

Zusätzlich zu den 2000 Höhenmetern auf der Bikestrecke und 1500 Höhenmetern beim Trailrunning  erwarteten die Teilnehmer aller Leistungsklassen noch weitere Herausforderungen auf der Strecke: Abseilen an einer achtzehn Meter hohen Felswand, Orientierung im Gelände, Seilelemente im Wald und ein Rad- und Hindernisparcours im Zielbereich waren nur einige der Adventure-Elemente, die es zu bewältigen galt. Kneifen galt nicht, denn damit wäre das ganze Team aus der Wertung gefallen; bei Fehlern wiederum gab es Strafzeiten, die der tatsächlichen Zielzeit zugeschlagen wurde.

In der Master Class (45 km Mountainbiking / 20 km Trailrunning) waren dieses Jahr große Herausforderer am Start: Martin Flinta und Per Vestling vom schwedische Thule Adventure Team, das zu den Top drei der Weltrangliste im Adventure Racing gehört, waren aus Skandinavien in den Schwarzwald gereist und gingen dort nach knapp fünfeinhalb Stunden als erstes Team über die Ziellinie.

"Das war ein schwerer Wettkampf mit richtig harten Momenten in nassem und windigen Wetter", sagt Martin Flinta, Teamkapitän des Thule Adventure Teams. "Auf der Bikestrecke zu Beginn des Rennens haben wir uns einen Vorsprung zu den anderen Topteams erarbeitet, einen Abstand, den wir gut halten konnten. Trotz leichter Besorgnis auf der folgenden Laufstrecke konnten wir unseren Vorsprung dann ausbauen und mit gutem Abstand und neuem Streckenrekord gewinnen". Die Schweden errangen damit nach Huairasinchi in Ecuador und Le Grand Raid in Frankreich ihren dritten internationalen Sieg in diesem Jahr.

Dass die zwei Münstertäler Teams Eckert Parkett 1a und 1b mit Daniel Stifevater, Armin Pfefferle, Thomas Gutmann und Harald Schwab mit weniger als einer dreiviertel Stunde  Rückstand zu den Profis zeitgleich auf dem zweiten Platz landeten, ist eine bemerkenswerte Leistung, auf die sie stolz sein können!

Auch die Leistungen in der Challenge Class (20 km Biking / 10 km Running) konnten sich sehen lassen. Hier gelang dem Team evorhei mit Mirco Wiesler und Marco Geiger ein klarer Sieg. Die beiden Münstertäler schlugen erschöpft aber glücklich nach nassen 3:19 h auf den Buzzer im Ziel. Auch alle folgende Teams in dieser Leistungsklasse haben bei dem Wetter eine bachtliche Leistung hingelegt.
 
 

--> Hier geht's zur Ergebnisliste



 Das Adventure Race Schwarzwald existiert seit 2004 und wird seitdem kontinuierlich ausgebaut. Unser Ziel ist es, ein internationales Multisportevent im Südwesten zu etablieren und dabei die Extremsportart Adventure Racing für jedermann möglich zu machen: Überschaubar und gut zu bewältigen für Einsteiger, anspruchsvoll und spannend für die Profis.
 
 Auch 2012 wird das Adventure Race Schwarzwald wieder stattfinden. Die Planungen für eine neue Strecke und neue Adventure-Elemente im kommenden Juli haben bereits begonnen. Wir halten Euch auf dem Laufenden!